Gaueinzelmeisterschaften im Gerätturnen der weiblichen Jugend 2018

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mit den Gaueinzelmeisterschaften im Gerätturnen schlossen die Königshöfer Turnerinnen die Wettkampfsaison 2018 ab. Dieser Wettkampf stellt hohe Ansprüche an die Mädchen, treffen doch nur die Besten des Main-Neckar-Turngaus aufeinander und stellen ihr Können unter Beweis. Bei den Jahrgängen 2003 – 2001 starteten Kristin Hönig, Theresa Landwehr, Fee Elzer und Lea Niedermayer. Kristin und Lea mussten in der Kür Leistungsstufe 3 an den Start, Theresa und Fee in der Leistungsstufe 4. Diese Übungen erfordern Akroteile wie Salto, Überschlag und Flick-Flack am Boden. Auf dem Schwebebalken sind Sprungkombinationen, Rad und ganze Drehungen in luftiger Höhe von 1,20m zu zeigen. Ein Sturz vom Balken wird mit einem Punkten Abzug bestraft. Am Barren muss die Übung Langhangfelge, Kippe und einen Holmwechsel beinhalten.

Bei den Wettkämpfen der Pflichtübungen war das Teilnehmerfeld sehr stark.
In der Altersstufe 8 Jahre und jünger waren es 29 Mädchen. Mit gerade mal 7 Jahren belegte Anne Rössler den 15. Platz.
Die Mädchen der Altersstufe 2008 /2009 konnten insgesamt mit guten Leistungen in einem großen Feld von 31 Turnerinnen aufwarten. Hier wurden die Übungen P3 – P5 geturnt.

Platzierungen: Nicola Schenk (7. Platz), Hannah Bier (8. Platz), Tara Müller (11. Platz), Lea Müller (16. Platz), Celine Ojo (21. Platz).
In der nächsten Altersgruppe 2006/2007 hatte man nur eine Chance, wenn an allen vier Geräten eine P6 gezeigt werden konnte. 28 Mädchen stellten sich diesen Anforderungen. Die insgesamt höchste Tages-Wertung erhielt Jana Fischer für ihren Handstandüberschlag am Sprungtisch mit 15,40 Punkten von 16 möglichen und belegte Platz 7. Mit nur 0,3 Punkten weniger erreichte Diana Dessner den 10. Platz, dicht  gefolgt von Hanna Rössler auf Platz 11.
Pia Freudinger (17. Platz) Luisa Sack (18. Platz) Nele Niedermayer (20. Platz) und Leonie Köhler (26. Platz) vervollständigten die Mannschaft.
Einen Treppchen-Platz sicherte sich Ira Jonas in den Pflichtübungen P5 – P7. Mit 62,30 Punkten reichte es für einen hervorragenden 3. Platz. Aber auch ihre Teamkolleginnen Leonie Wörner (5. Platz), Naemi Wolz (6. Platz) und Carla Salch (7. Platz) konnten mit ihren Übungen gute Wertungen erzielen.
Anna Barthel, sie trainiert erst seit 4 Wochen beim Turnverein ging in der Altersstufe 2003/2002 Pflicht an den Start und durfte gleich auf das Treppchen und den Pokal für einen 1. Platz mit nach Hause nehmen. Über diese hervorragenden Leistungen und Platzierungen der 22 Mädels freute sich das gesamte Trainerteam der Gerätturnerinnen. Denn ohne regelmäßiges Training, Ausdauer und Zielstrebigkeit können diese Anforderungen nicht erfüllt werden. Stolz kann der Turnverein auch auf seine Jugendturnerinnen sein, die neben ihrem Wettkampf als Kampfrichter im Einsatz waren, denn schließlich wollen alle eine gerechte und faire Bewertung erhalten.

Kniend von links: Fee Elzer, 1. Platz, Lea Niedermayer 4. Platz
Stehend: Sarah Schwenkert Kampfrichter, Theresa Landwehr, 3. Platz,
Kristin Hönig, 2. Platz, Juliana Pfenning Kampfrichter

In den Pflichtübungen gingen 18 Königshöfer Turnerinnen im Alter von 7 bis 15 Jahren an den Start.