Männergymnastikgruppe vom DOSB ausgezeichnet

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Einfach eine „coole Truppe“! So lautet auch die Auszeichnung des DOSB – Deutscher Olympischer Sportbund – für die Männergymnastikgruppe des Turnvereins Königshofen! Waltraud Grünewald, Vorsitzende des Turnverein Königshofen, überreichte im Rahmen der 25-Jahr-Feier an den organisatorischen Leiter der Gruppe, Franz Engert die Urkunde für die engagierte Arbeit im „Sport für Ältere“ und der Teilnahme am DOSB-Wettbewerb „Deutschlands coolste Seniorensportgruppe“ 2018.

Cool – sprich „kühl“ -  im Wortsinn, ist die Männergymnastik-Gruppe „55plus“ des TV Königshofen mit Sicherheit nicht, so Grünewald! Eher herzerwärmend – mit Feuereifer beim Training dabei, um keinen Spruch verlegen und motiviert wie eh und je! Schweißtreibend  - Mann ist immer nur so alt wie man sich fühlt! Erst schwitzen, dann  feiern! Weil in dieser Gruppe nicht nur der Sport für eine Steigerung des Wohlbefindens sorgt. Spaß und Gemeinschaft werden hier groß geschrieben! Einer möglichen Vereinsamung im Alter wird damit entgegengewirkt, Bewegung mit einem positiven Lebensgefühl verknüpft, das „Dabeibleiben-Wollen“ gefördert. In dieser Gruppe werden Werte gepflegt die nirgendwo käuflich zu erwerben sind: nämlich Gesundheit, Gesellschaft, Gemeinschaft und Freundschaft. Dass dies gelingen kann zeigt, dass der älteste Teilnehmer bereits über 80 Jahre ist! Cool: Weil diese Gruppe nicht nur ihr Ding macht, sondern auch den Vereins-gedanken lebt. Soweit es die Gesundheit zulässt, sind die Männer stets präsent, wenn für Veranstaltungen auf- und abgebaut werden muss, kleinere Reparatur-arbeiten rund um die Halle zu erledigen sind. Waltraud Grünewald bedanke sich bei allen Mitgliedern für die Hilfsbereitschaft und  Unterstützung des Vereins. Mit den Worten „damit ihr auch weiterhin die „coole Truppe“ wöchentlich bewegt und diese nicht einrostet“  bedankte sich Grünewald beim Übungsleiter-Team Christel Krüger, Willi Spiller, Werner Meyer, Edwin Schad und dem Organisator Franz Engert mit einem Präsent.

Franz Engert