Turnerball 2020

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zauberhafte Märchenwelt

Eine bunte Besucherschar tummelte sich beim Turnerball in der TV-Halle. Bereits am Eingang wurden die Besucher von Aladin und einem Zwerg begrüßt – denn so bunt wie das Motto „Eine zauberhafte Märchenwelt“ war der ganze Abend. Von der Hallendecke schwebten der Froschkönig und die böse Hexe mit dem Lebkuchenhaus. In der Bar lud „Sterntaler“ ein - ein buntes und fröhliches Treiben allerorts.

Den Auftakt in der voll besetzten Turnhalle machte das Tanzmariechen Ira Jonas von der Karnevalsgesellschaft Königshofen. Gekonnt wirbelte sie über die Tanzfläche und erntete dafür viel Applaus. Begleitet vom Elferrat, Prinzessin Evelyn und Prinz Bernd hielten die Dancing Moskitos Einzug. Mit einer fetzigen Choreographie hielten sie dem Publikum als Till Eulenspiegel den „Spiegel“ vor. Mit einem kräftigen „Schnocke voran“ wurden sie begrüßt.

Nach einigen Tanzrunden startete der Showblock der Turnerinnen und Turner. „Es war einmal vor vielen Jahren“ war ein lustiger Zusammenschnitt aus verschiedenen Märchen: der Froschkönig der sich in einen attraktiven Prinzen verwandelte, Rapunzel die ihren langen Zopf aus dem Turmfenster herab ließ und die böse Königin, die Schneewittchen den vergifteten Apfel reichte. Dazwischen kamen die sieben Zwerge und Aschenputtel. Sie sprangen über Kästen, zeigten Räder, Überschläge und Bogengänge. Pyramiden und Hebefiguren rundeten die Vorführung ab. Mit viel Applaus wurde dieser Programmpunkt belohnt. Auch die TGW-Gruppe tauchte in die bunte Märchenwelt ein - getanzt mit anspruchsvollen Choreographien, Sprüngen und Drehungen. Die Vielfalt der Märchengestalten und die passende Musik dazu verzauberten die Anwesenden. Verantwortlich für die gelungenen Auftritte der TV-Gruppen waren Lena Fürst, Larissa Volkert, Ariane Schmitt, Anna Sazinger und Martina Ott. Für alle Akteure gab es viel Lob und Beifall von den Zuschauern.

Nun waren die Gäste an der Reihe, es durfte wieder kräftig getanzt und geschunkelt werden. Ein Garant für gute Musik war wie in den Vorjahren die Band „Bavarian Beatboys“. Sie sorgte dafür, dass die Tanzfläche nie leer wurde und so mancher Zwerg öfter das Tanzbein schwingen musste als es ihm vielleicht lieb war. Gut gelaunt und stimmungsvoll wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert – beim Turnerball in Königshofen!

W. Grünewald